Mehr als Suchen und Finden!

3. Netzwerktreffen im FUTURIUM, Berlin
Am 24. Februar fand im FUTURIUM in Berlin das dritte Netzwerktreffen statt. Neben der Vorstellung des Neusten aus dem Netzwerk sowie der neuen ZIM-Richtlinie haben die Netzwerkpartner in einem Workshop neue F&E-Ideen diskutiert. Ein Hightlight war zudem die Führung durch das FUTURIUM - das "Haus der Zukünfte".
Netzwerktreffen
Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen
Erste Ausschreibungsrunde gestartet: Digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle und Pionierlösungen. Mit dem neuen Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) erweitert das BMWi den Fokus seiner Innovationsförderung auf marktnahe nichttechnische Innovationen. Dabei können bei den vom IGP unterstützten Innovationsprojekten und -netzwerken zwar neue Technologien eine große Rolle spielen.
Image is not available
Neue steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung
Die neue Steuerförderung von Forschung und Entwicklung (FuE) im beinhaltet die Komponenten Grundlagenforschung, industrielle Forschung und experimentelle Entwicklung. Sie setzt bei den Personalausgaben an und soll für alle steuerpflichtigen Unternehmen unabhängig von deren Größe oder der Art der im Unternehmen ausgeübten Tätigkeit (im Sinne der Einstufung nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige) Anwendung finden.
Image is not available
BMBF startet drei neue Programmlinien für innovationsbasierten Strukturwandel!
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet drei neue Initiativen, um durch Forschung und Innovation strukturschwache Regionen noch besser zu unterstützen. Die drei neuen Programme „RUBIN“, „WIR“ und „REGION.innovativ“ sind Bestandteil der Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“ .
Image is not available
Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen
Erste Ausschreibungsrunde gestartet: Digitale und datengetriebene Geschäftsmodelle und Pionierlösungen. Mit dem neuen Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) erweitert das BMWi den Fokus seiner Innovationsförderung auf marktnahe nichttechnische Innovationen. Dabei können bei den vom IGP unterstützten Innovationsprojekten und -netzwerken zwar neue Technologien eine große Rolle spielen.
Image is not available
Slider

GeoFab ist ein professionelles ZIM-Kooperationsnetzwerk, gegründet von verschiedenen Industrieunternehmen und der Universität Potsdam unter dem Management der ATeNe GmbH (Agentur für Technologie und Netzwerke).

Gemeinsame Herausforderung ist die Steigerung von Produktivität und Effizienz durch Anwendung und Integration von Geodaten in Herstellungsprozessen.

GeoFab will neue Produkte, Verfahren und Geschäftsfelder entwickeln und diese entlang der gesamten unternehmerischen Wertschöpfungskette etablieren.



Im Rahmen des Kooperationsnetzwerkes sollen umfangreiche statische, dynamische und innerbetriebliche Geodaten (indoor und outdoor) aufgenommen, mit Sensorikdaten sowie Daten aus betrieblichen Anwendungssystemen integriert werden, um auf diese Weise dezentrale Entscheidungen fundierter ausführen zu können. Dies bildet eine Grundlage für vernetzte Prozesse im Rahmen und Industrie 4.0. Darauf basierend sollen erweitete Mechanismen für die Produktionsplanung und -steuerung entwickelt und in der Praxis verwendet werden. Ebenso werden mit fertigen Produkten Ansätze für neue Geschäftsmodelle konzipiert, die den Unternehmen neue Möglichkeiten und deren Kunden zusätzliche Services bieten.

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg !


-Henry Ford , amerikanischer Industrieller * 30.07.1863, † 07.04.1947